Selection No. 04

Hachenburger Selection No. 04: Ice-Bock
Mit feinstem Aromahopfen gebraute und mehrfach eisveredelte Eisbock-Spezialität.

Feine, intensive Honignoten und ein leicht blumiges Citrusaroma dominieren den weichen Antrunk dieser mehrfach geeisten, bernsteinfarbenen Bier-Essenz. Der voluminöse, beinahe likörartige Körper entfaltet sich mit einer eleganten Hopfenbittere zu einem außergewöhnlich intensiven und markanten Geschmackserlebnis. Wie ein Cognac eignet sich diese Spezialität ideal als Digestif  zum Abschluss einer genussvollen Runde.

Trinkkultur
Genießen Sie Hachenburger Selection No. 04 am besten bei 8°–10°C aus dem original Hachenburger Selection Glas. Zur Entfaltung seines kraftvoll-würzigen Geschmacks gönnen Sie Selection No. 04 nach dem Eingießen gut eine Minute Ruhe.

Zur Herkunft und Geschichte dieses Bierstils

Eisbock gehört in die Gattung der Bockbiere und wird heute nur von wenigen Brauereien hergestellt. Bei der Erfindung dieses Bieres kam der Zufall und ein fauler Geselle einem Braumeister im oberfränkischen Kulmbach zu Hilfe: An einem kalten Wintertag um 1890 ließ der Braugeselle einige Fässer mit Bockbier draußen stehen. Am nächsten Morgen aber war das Bier gefroren, die Fässer geborsten. Über den Verlust erbost, befahl der Meister dem Gesellen, die Eisblöcke zu zerschlagen und die restliche Flüssigkeit aus dem Inneren zu trinken. Dabei stellten beide fest, dass das Bier durch die Reduzierung des Wassergehaltes an Würze und Alkoholgehalt noch zugenommen hatte und äußerst schmackhaft wurde. Auch heute basiert das Brauverfahren auf diesem Prinzip, bei welchem dem Starkbier durch Gefrieren Wasser entzogen wird.